Ästhetische Genitalchirurgie

Unser Anspruch ist eine ästhetisch-funktionelle Genitalchirurgie. Das bedeutet, dass wir bei der Planung der Operation neben dem ästhetischen Aspekt auch die funktionellen Eigenschaften beachten, um zum Beispiel Empfindungsstörungen beim Geschlechtsverkehr oder Veränderungen nach einem Geburtstrauma zu therapieren.

Verfahren

  • Schamlippenverkleinerung (sowohl der äußeren als auch der inneren Schamlippen)
  • Schamlippenkorrektur / Korrektur von Asymmetrien
  • Schamlippenrekonstruktion z.B. nach einem Schamlippenriss unter der Geburt
  • Klitorisstraffung
  • Operationen am Venushügel (Mons pubis) wie z.B. Verkleinerung oder Straffung
  • G-Punkt-Unterspritzung
  • Vaginalstraffung
  • Korrektur von Narben z.B. nach Dammschnitt oder Dammriss
  • Operation am Hymen / Jungfernhäutchen
  • Korrektur von gynäkologischen Narben am Bauch z.B. nach Kaiserschnitt oder Gebärmutterentfernung